Gästebuch

77188

Videospielgeschichten lebt von der Community und möchte sich ständig weiterentwickeln. Deshalb kannst du uns hier dein Feedback, Anregungen, Wünsche oder Kritik hinterlassen.

Egal ob zum Blog im Allgemeinen, unserem Podcast oder unserer Kolumne. Wir freuen uns über jede Rückmeldung und lesen jeden Eintrag mit Interesse. Natürlich reagieren wir hier auch direkt auf deinen Kommentar. Sag einfach Hallo!

77 Kommentare zu “Gästebuch

Kommentar schreiben

    1. Ja, das alte Gästebuch war bisher im neuen Blog nicht online. Aber dank eines guten Freundes konnte ich die alten Kommentare importieren und voilà! Es wäre doch viel zu schade gewesen, sie auf der Platte verstauben zu lassen 🙂

      Ich liebe Gästebücher auch. Was für eine schöne Tradition!

      Danke für Deinen Eintrag Steffen. Auch eine gewisse Weise bist Du doch der Erste <3

      1

  1. Es klingt kitschig, aber mittlerweile frage ich mich, wie ich jahrelang ohne VSG durch das Internet kommen konnte. Es gibt so viele tolle Artikel von noch tolleren Autorinnen und Autoren. Und wahrscheinlich bräuchte ich 1 Jahr Urlaub um alles zu lesen was ich lesen wollen würde und nochmal ein Jahr um die Kommentare zu schreiben, die die Artikel verdienen. In der Zwischenzeit sind dann aber schon wieder neue Artikel erschienen. Ein Teufelskreis 😀
    Dazu bekomme ich hier selbst die Chance mich auszuprobieren. Das André mir die Gelegenheit gab für VSG zu schreiben ist immer noch was besonderes. Ich habe neue Leute, neue Blogs, andere neue Sichtweisen auf das Thema Videospiele kennengelernt alleine weil ich hier auf diesem Blog war.

    3
    avatar
  2. Feedback erwünscht? Ok.

    Ich finde, dass ihr hier alles richtig macht. Danke schön!
    VSG bietet eine total entspannte Plattform ohne Streit und Stress, mit ganz persönlichen Eindrücken vieler verschiedener Persönlichkeiten, die hauptsächlich ihre Liebe zu Video- und Computerspielen verbindet.
    Hier finde ich eine wundervolle Sammlung mit einer breit gefächerten Bandbreite an Themen, alle rund um das Eine (nein, nicht das! 😀 ).
    Und selbst, wenn Beiträge nicht am Fließband erscheinen, ich finde hier immernoch alte Themen, die hochinteressant sind und ich noch nicht kenne. Man muss sie nur rauskramen und weiter geht’s mit den Kommentaren.
    Denn ein Rückblick ist laut Duden ja schon etwas älter, also sind ältere Beiträge dann ja sowieso irgendwie aktuell. Oder? ^^

    Jeder Beitrag hier ist einzigartig und beruht auf ganz persönlichen Erfahrungen, Erinnerungen, Begebenheiten.
    Bei diesen Beiträgen kann ich positiv ausflippen, weil ich das vielleicht damals ziemlich ähnlich erlebt habe, bei anderen vielleicht nicht, staune dann aber wieder über die Erinnerungen anderer.
    Jeder Autor hat hier seine sehr spezielle und persönliche Schreibweise und das macht VSG sehr individuell und mir fällt gerade nicht ein, wie es hier dann langweilig werden könnte 😉
    Danke euch ♥

    Das ganze Layout und die Funktionen auf VSG finde ich übrigens sehr stimmig, nicht zu viel Gedöhns.

    7
    avataravatar
    1. Hey Tobi! Danke für deine Zeilen 🙂 Das du VSG als “total entspannt” empfindest freut mich riesig. Tatsächlich ist es mir wichtig, dass der Blog zum Lesen und Verweilen “einlädt” und auch gern einen Gegenpol zu der hektischen Welt des Alltags bietet. Ich versuche auch immer den AutorInnen zu vermitteln, dass sie bei mir ohne Druck oder Vorgaben schreiben können. So entstehen dann die persönlichen Texte und wir vermeiden “schnell dahingeklatschte” Beiträge. An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal ganz herzlich für deine tolle Interaktion bedanken. Du bist eine wundervolle Unterstützung für den Blog <3

      3
      avataravatar
      1. Aus gegebenem Anlass möchte ich mal die Einstreuung von zufälligen Beiträgen vor den Kommentaren loben 🙂 Tolle Idee.
        Somit finden alte oder sogar sehr alte Beiträge noch Beachtung, um die sich sonst vermutlich niemand mehr kümmert. Das lädt zum Schmökern, Entdecken und Schwärmen ein. Vielen Dank ♥

        1

        1. Danke Tobi für dein Feedback! Genau das war meine Idee. Es gibt so viele Beiträge im Blog, die im “verborgenen” bleiben und durch die Funktion “Zufällige Geschichten”, werden sie wieder ans Tageslicht geholt. Das Widget “Im Trend (24 Stunden)” soll ebenfalls dabei helfen. Ich freue mich riesig, dass es Sinn zu machen scheint <3

          1
          avatar
          1. Scheint so 😀 Und auch die Positionierung VOR den Kommentaren macht in meinen Augen Sinn, so muss man da erstmal daran vorbei. Und wer weiß, welches Vorschaubild einem da gerade ins Auge springt und Interesse weckt? 😉

            0

  3. ehhhhhh , wer tauscht denn in echt mit mir module für unsere telespiele ???

    tolle seite , tolle storys.

    meldet euch bei mir , wer tauschen möchte.

    ich habe mehrere doppelte schmid tvg2000 module.

    alles liebe und alles gute aus mönchengladbach ,

    CHIP-TANGO-LTD , friedhelm.

    0

  4. Lieben Dank für die lange Liste von wertvollen Artikeln. Man kann sich super wieder an seine Kindheit erinnern. Das Portal ist sehr sauber und klar entworfen. Man findet leicht seinen Weg. Cooles Portal!

    0

  5. Ich hab mich gerade mal durch eure Webseite getummelt und bin auf viele interessante Informationen gestoßen. Ich freu mich jetzt schon auf neue Inhalte; gefällt mir was ihr da macht!

    Liebe Grüße,
    Marvin

    0

  6. Achja die gute alte Gaming Zeit, ich erinnere mich noch gerne daran zurück an den ersten PC mit 113 Mhz und Starcraft 1.

    Schöne Seite und super informationen die ihr hier habt, lässt einen richtig nostalgisch werden 🙂

    Wünsche euch weiterhin alles gute,
    Grüße Daidi

    0

  7. Zu Jung um selbst die Retro-Zeit des Gamings erfahren zu haben, ist es faszinierend von dieser Zeit in Erfahrung zu bringen. Ich selbst habe mit einem Gameboy Color begonnen, lange nach den ersten Anfängen des Gamings, zu Zeiten wo Pokémon und Super Mario längst zum Hype angesetzt haben. Noch heute spiele ich gerne Nintendo 64 und denke an die Warcraft 2 Zeit an meinen Windows 95 zurück.

    0

  8. Liebes VSG Team,
    ihr seid eine wahrhaftige Bereicherung für mich. Zwar das nicht erst seit gestern, habe ich es bisher nie geschafft etwas kleines dazulassen.

    Mittlerweile seid ihr fester Bestandteil meiner (wenn auch unregelmäßig) dafür aber bewusst konsumierten, abendlichen Gute Nacht Lektüre.
    Besonders nach langen, Tagen auf der Arbeit schafft ihr es, mich in die Zeit zurückreisen zu lassen, auch wenn ich seinerzeit gar nicht das Glück hatte, bereits auf der Welt zu sein.

    Eure Seite ist eine dieser ganz besonderen Perlen, die man irgendwann findet und nicht mehr missen will.

    Auf diesem Weg daher ein ganz herzliches Dankeschön dafür, dass es euch gibt und ihr viele dieser tollen Geschichten mit mir/uns teilt.

    0

  9. Ich bin erst kürzlich auf die Seite gestoßen und bin finde sie großartig. Das liegt vor allem daran, dass die Beiträge sehr persönlich sind und sich oft mit meinen eigenen Videospielerfahrungen decken. Ich habe mich mehr als einmal dabei ertappt, zu mir selbst zu sagen: „Ja genau so war das bei mir auch“. Aber auch über persönliche Erfahrungen von Spielen, Konsolen oder Heimcomputer zu lesen, die ich bis dahin kaum, oder gar nicht kannte, fand ich interessant und spannend. Bei so manchem mir unbekannten Spiel bekam ich sogar Lust es mal zu Spielen. Bei vielen mir bekannten Spielen wurden schöne, fast vergessene Erinnerungen geweckt. Danke dafür! Auffällig ist auch die Qualität der Beiträge, die durchgehend hoch. Es ist einfach schön, Spielerlebnisse zu teilen. Ich werde die Seite von nun an regelmäßig besuchen!

    0

  10. Wie geil! Ich als Zeitzeuge bin begeister. C64 oder Amiga das waren Zeiten. Pure Nostalgie. Alle die zu jung sind und diese Zeit nicht mit erlebt haben…wir haben Nächtelang davor gesessen, Floppy Disk wie ein DJ getauscht und jede Szene wurde celebriert… schöne Zeit 😉

    Danke für den Moment der Erinnerung! Ich werde die Seite weiter beobachten. Ein bisschen zurück in die Zukunft.

    0

  11. Ein großes Lob an die Website und ihre Ersteller/Autoren: Die Artikel sind sehr interessant, locker geschrieben und versetzen einen direkt in Retro-Stimmung. Vor allem die Buch-Rezensionen gefallen mir (als zockendem Literaturstudent) sehr gut. Behaltet dieses Format auf jeden Fall bei – eine treue Leserin mehr habt ihr nun 🙂

    0

  12. Ich wollte auch mal loswerden, dass mir euer Blog sehr gefällt. Das macht einfach einen super Eindruck hier, genauso wie auch mein Ersteindruck ausgefallen ist, so ist der Eindruck nach wie vor vorhanden. Ich bin begeistert und lese regelmäßig.

    0

  13. Toller Blog! Ich werde nie vergessen, wie ich Streetfighter 2 stundenlang im Urlaub in Kroatien auf dem Arcade-Automat gezockt. Draussen bestes Wetter, Sonne pur, das war mir damals so egal. 🙂

    0

  14. Die gute alte Zeit kommt wieder. Wie haben wir Pokémon´s als Kinder oder Jungendliche geliebt. Nun sind Sie zurück jedoch als App “Pokémon Go”. Einfach fantastisch! Nun machen selbst Hikes Spaß.

    0

  15. Hallo, mit diese Seite bin ich wieder in der Vergangenheit gelandet 😉

    Mein erste Rechner war der Commodore C64, damals hatte ich die Wahl zwischen, 1 Woche Klassenfahrt oder denn Commodore C64 kaufen, keine Sekunde überlegt und natürlich für den C64 entschieden, geiles gerät zu damalige zeit.

    Danke an allen, für die tolle Arbeit.

    0

  16. Andrés videospielgeschichten.de ist in der Tat erwas Beaonderes. Hier wird Erlebtes neue erlebt und mit der Welt geteilt, denn die Gemeinschaft steht hier im Vordergrund. Schließlich war das „Computern” immer etwas gemeinschaftliches, ob mit Limonade oder Lötkobel in den Händen in trauter Runder staunender Freunde – da können neuzeiztliche „Likes” nur bedingt mithalten.

    Danke, André, für dieses wichtige Portal, das die Entwicklung der Computet- und Videospiele herzerfrischend erfasst.

    0

  17. Hallo Klaus!

    Vielen lieben Dank für Dein Feedback. Es freut mich sehr, dass dir unsere Seite gefällt 🙂 Du bist herzlich eingeladen, Texte die Dir gefallen, zu kommentieren. Die Autoren werden sich darüber freuen.

    0

  18. Eine Seite wie Eure habe ich lange gesucht. Webseiten, die sich aktuellen Videospielen widmen gibt es wie Sand am Meer. Mich als Retro-Begeisterten Spieler bringt Eure Seite aber wesentlich mehr 🙂

    0

  19. Hallo Felix,

    ganz lieben Dank für Dein Feedback! Freue mich sehr darüber. Wir hauen weiterhin raus, was geht 😉 Darauf kannst Du Dich verlassen.

    Schöne Grüße!

    0

  20. C64 forever:-) wer erinnert sich nicht gerne an den Brotkasten und diverse “verbotene” Spiele wie z.B. Commando Lybia…und den magischen Befehl LOAD “$”,8 LOAD “*”,8,1… Hammer!!!

    0

  21. Hallo Leute,

    finde es super, dass ihr nach wie vor neue Artikel über Retrogames raushaut. Ich habe mich sehr bei “Roland in Space” amüsiert. Hatte selber mal einen Schneider CPC, das Spiel war mir aber gänzlich unbekannt.

    Macht bitte weiter so.

    0

  22. Hallo,

    eine tolle Seite, die ihr hier zugänglich macht. Und super Artikel noch dazu, die sympathisch geschriebenen Texte laden auch jederzeit zum Wiederkehren auf diesen Blog ein.

    Daher bitte unbedingt so weiter machen! 🙂

    0

  23. Hallo Stephan,

    lieben Dank für Deine netten Zeilen! Ich freue mich sehr über Deine Nachricht. Tja, ich befürchte so eine Spielhalle gibt es nicht mehr. Aber warte … doch! Es gibt sie! Und zwar bei RetroGames e.V. in Karlsruhe. Oder wenn Du im Norden wohnst im OCM (Oldenburger Computer Museum) in Oldenburg. An beiden Orten findest Du eine Menge fantastischer Arcade Automaten in stilvoller Atmosphäre. Auf unserer Linkseite findest Du die Banner.

    Alles Gute und frohes Fest 🙂

    0

  24. Hallo liebe Leute. Schöne Berichte, schöne Seite. MAME & Co. habe ich alles schon durch. Heute bin ich 43 Jahre alt und ihr könnt Euch ausrechnen, ich war ein Arcade Zocker erster Stunde. In zarter Jugend habe ich Altkleidersammlungen mitgemacht um hinterher die Knete in den Automaten Defender, Galaga, Time Pilot usw. zu versenken. Wovon ich heute träume wäre eine Spielhalle, wo man sich hinsetzen kann und mal wieder Gyruss, oder solche Spiele spielen kann. Gibt es sowas in Deutschland noch? Eine Stätte, die solche Automaten noch hat? Viele Grüße Stephan http://arthroseimknie.tumblr.com/

    0

  25. Hallo,

    ihr habt hier wirklich eine tolle Seite geschaffen. Viele Sachen habe ich aber schon gar nicht mehr mitbekommen, weil ich noch zu Jung bin. Ich hoffe, in 30 Jahren schreibt ihr hier über den Goat Simulator. Bei dem Spiel habe ich mich kürzlich kaputt gelacht. 😀
    Grüße

    0

  26. Witziger Weise war Blood eines der PC-Spiele, die ich sehr lange und sehr gerne gespielt habe, weil die Atmosphäre einfach so einmalig war. Ich kannte nichts wirklich vergleichbares damals. Daher finde ich den Ansatz, eher das Gefühl beim Spielen zu beschreiben als das Spiel selbst sehr gut! Ach, die flare gun, die Mistkabel, die Sprühdose mit Feuerzeug … was für ein irres Spiel. Vieles darin wusste ich noch nicht, z.B. das mit der Sprache der Kultisten. Den Mehrspieler habe ich damals nie gespielt, es hat uns ehrlich gesagt auch nicht gereizt. Viel besser war, im Hot Seat nacheinander zu spielen und sich beim Spiel des Kumpels die Kreaturen, Verstecke und Wege zu merken, wenn man nach dem Game Over selbst wieder dran war. Dieses zusammen vor dem Bildschirm sitzen und diese Atmosphäre erleben, dieses Rätseln, das erschreckt werden … ein ganz großer Titel. Finde du hast das echt auf den Punkt gebracht!!

    Link zum Artikel: http://gamesnostalgia.com/en/review/blood

    Boris Kretzinger, Autor von Nerdvana
    Link: http://www.amazon.de/dp/3734754348

    0

  27. Ich muss auch unbedingt mal ein Lob aussprechen. Super schön gemachte Seite. Ich selbst habe damals mit einem Atari VCS 2600 von meinem Onkel angefangen zu zocken und bin bis heute dem Hobby treu geblieben. Retro Games üben aber auch heute noch eine große Faszination auf mich aus und ich liebe es in alten Erinnerungen zu schwelgen. Vor allem als Kind hatte man einfach so viel Zeit zum spielen und konnte sich völlig unbeschwert auf die ganzen Perlen einlassen. Das ist heute ja leider oft nicht mehr so einfach möglich.

    Bitte macht weiter wie bisher.

    0

  28. Sehr schöne Seite!
    Es ist wichtig das diese Pionier Zeit Festgehalten wird, auch wenn man daran immer sieht, das man schon Teil einer Zeitlichen Geschichte ist und somit auch “Alt” geworden ist. 😉
    Aber es gibt viele von uns, die geprägt wurden von diesen Medien und die besondere Erlebnisse damit verbinden.
    Gut das Ihr einen Ort dafür geschaffen habt.

    0

  29. Hallo Martin,

    ganz lieben Dank für Deine Worte! Es freut mich sehr, dass Dir unsere Arbeit so gut gefällt. Es ist sehr motivierend Deinen Kommentar zu lesen. Denn das sich jemand die Zeit nimmt, Zeilen dieser Art zu verfassen ist etwas ganz Besonderes. Dickes Dankeschön. Wir werden bleiben. Versprochen 🙂

    André

    0

  30. Hallo zusammen,

    ich möchte mal ein dickes Lob für diese Seite aussprechen. Der Seitenname hält wirklich, was er verspricht: gemütlich erzählte Erinnerungen an die gute alte Zeit, bei deren Lesen man sich mal so richtig wohlfühlen kann und seine eigene Erinnerungen in Einklang bringt. Ich hoffe, daß das noch lange so bleibt und versichere Euch, daß ich stets ein treuer Leser bleiben werde.

    0

  31. Hi…ja die Erinnerungen.

    Danke für deine Seiten. Auch für mich ein flashback. Gute alte Zeiten. Ich bin 34 Jahre alt. Hatte ca. 91 einen C64. Leider abgegeben. Auch den guten Joystick.
    Jetzt besitze ich mehrere Korea Handheld Konsolen (Gp2x, Wiz, Canoo) und den Dingoo.

    Letztes Jahr habe ich mit 3 Jungs Retro Spiele gespielt. Das war nett. Früher hatten meine Freunde C64 bzw. C128 und Amiga. Amiga Spiele habe ich somit auch erfahren können.

    Giana Sisters bleibt auch für mich das Spiel der Spiele. Wer ist Mario? 😉 Mit Nintendo-Spiele werde ich nicht warm. Ich mag nur C64 und (MS)-Dos Spiele.

    Besten Gruß
    René

    0

  32. Hi!
    Sind durch einen Link auf Deine Seite gestoßen. Gefällt mir sehr gut, guter Aufbau und sehr informativ. Nicht zu überladen, gutes Layout. Habe deinen Banner auf meiner Seite eingefügt. Wen dir das nicht recht ist, sag einfach Bescheid,dann lösch ich ihn natürlich gleich wieder.
    Meine Seite ist für meine privat Sammlung gedacht. Sammle Konsolen, Spiele und Merchandising und diverse Magazin. Bin gerade beim Fotografieren, Bearbeiten und Online stellen, wird also noch einige Zeit in Anspruch nehmen bis alles Online ist. Bin aber voll dabei. Würde mich freuen wenn dir meine Seite so gefällt das du meinen Link auch bei dir einpflanzt.

    http://www.nesneverdie.at

    lg nesneverdie

    0

  33. Hallo,

    die Videospiel-Erinnerungen von Klaus Ollmann sind klasse, vieleyn Dank für die Aufarbeitung. Es hätte ruhig noch umfangreicher ausfallen dürfen. Schade nur, das auf der Seite videospielgeschichten.de/koerobert.html der Link zu dem ATARI Video von 1982 nicht mehr verfügbar ist. Ich habe das Video aber zum Glück nach einigem Suchen auf Youtube ausfindig gemacht.

    Viele Grüße,
    Sascha Tempel

    0

  34. Moin Videospielgeschichten-Team!

    Ich bin bei der Recherche für ein Video auf eure Seite gestoßen und bin überrascht, wie viele Artikel hier bereits ohne mein Wissen erschienen sind.
    Nachdem ich mich stundenlang mit den Geschichten beschäftigt habe, wollte ich nun anfragen, ob ein Linktausch möglich wäre. Meine Serie über klassische Computer- und Videospiele ist auf classics-rediscovered.de/ erreichbar.
    Würde mich sehr über eine Antwort freuen.

    Grüße,
    T. Müller

    0

  35. Hallo Toddy!

    Habe eben deinen Erlebnisbericht
    “Zocken und mehr… Erinnerungen der Generation C64” gelesen und kann dem Ganzen nur beipflichten. Das gleiche wie du habe ich auch mitgemacht, von Pong zu Atari VCS2600, Atari 800XL, C64, Amiga500. C64 + Amiga habe ich noch auf dem Dachboden.

    Ich danke dir für die Erinnerungen die wieder zurückkamen! 😉

    Gruß Addi

    0

  36. Moin Moin,

    als erstes möchte ich Euch sagen das Eure Seite sehr gelungen ist und ich bin begeistert wieviel Leidenschaft darin zu entdecken ist!
    Ich hätte da eine Frage:
    Für ein Filmprojekt suche ich in Hamburg eine Videospielhalle, könnt Ihr mir da vielleicht einen Tipp geben?
    Es gab mal “Vegas World” auf der Reeperbahn, doch leider sind alle verzeichneten Läden diese unsäglichen “Casinos”.

    Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir helfen könntet.

    Viel Spass und weiterhin viel Erfolg…

    Beste Grüsse JAN

    0

  37. Hallo,
    sehr informative und lesenswerte Seite, danke
    für das Engagement. Ich fühlte mich sehr an
    meine Jugendzeit erinnert (ich bin Baujahr
    1972) und wie ich Mitte der Achtziger mit einem
    C16 die ersten Schritte in die Videospiewelt
    unternommen habe, die mich schlussendlich dazu
    gebracht haben, heute als Informatiker zu arbeiten.

    Wenn Ihr Interesse an Gastbeitragen habt oder
    ganz allgemein auf der Suche nach Inhalten
    seit, könnte ich vielleicht das eine oder
    andere aus der goldenen 8-Bit-Ära dazu beitrage.

    Viele Grüße aus Norddeutschland,
    Uli

    0

  38. Der Artikel über Deine “Computerevolution” spricht mir
    aus dem Herzen. Einer der besten Artikel auf dieser sehr
    gut gemachten Seite. Fühle mich seelenverwandt und
    würde auch gerne mit zurück reisen, wenn der
    Fluxxkompensator endlich funktionieren würde… 🙂
    Viele Grüsse aus Neuss

    Guido

    0

  39. Hallo ! Ich habe gerade mit großer Freude den
    Artikel “Zocken und mehr Erinnerungen…”
    gelesen und ich muß sagen der Autor spricht
    mir aus der Seele.
    Meine Erfahrungen sind diesen verblüffend
    ähnlich.
    Auch ich besitze inzischen neben einer Anzahl
    von Commodore Rechnern einen Arcadeautomaten
    und kann nicht verstehen das meine alten
    Kumpels die damals auch voll dabei waren
    heutzutage totales Desinteresse an “unserer”
    gemeinsamen Vergangenheit haben.
    Von denen würde niemand auf die Idee kommen
    sich so einen “Schrott” nochmal zuzulegen.
    Wie kommt das ?!?!?

    Schönen Gruß und weiter so !

    0

  40. Hallo Marie-Lousie, Guido und André,

    als ich gestern am schon relativ späten Abend
    über einige Umwege – ich bin durch den
    aktuellen Spieleveteranen-Podcast auf die
    Erstausgabe der “Telematch” auf kultpower.de
    gestossen und in dieser beim Artikel über Klaus
    Ollmann hängen geblieben, dessen Namen ich nach
    der Lektüre des Artikels gegoogelt habe und so
    endlich… – auf Eurer Website gelandet bin, da
    konnte ich zuerst meinen Augen nicht trauen und
    nicht fassen, was Ihr dort alles bereits seit
    2009 publiziert habt.

    Ich war und bin sogar noch ein wenig peinlich
    berührt, dass ich Eure Seite bis dato gar nicht
    kannte, der ich (Jahrgang 1971) so ziemlich
    alles gelesen habe, was es aus der 8 und 16 Bit
    Ära in Buchform und im Internet zu lesen gab
    und gibt. So dachte ich zumindest, bis ich
    gestern auf Eure Artikel von und über Klaus
    Ollmann, das Interview mit Renate Knüfer und
    noch einige andere Artikel, die ich sicher noch
    lesen werde, gestossen bin.

    Die Artikelserie über Atari Deutschland Anfang
    der 80er war hochinteressant, gespickt mit
    Insiderwissen und Informationen, die mir bis
    dato noch nicht bekannt waren und Euren
    Interviewfragen merkt man einfach an, wie
    begeistert Ihr bei der Sache seid. Und die
    Abbildungen haben mir zum Teil fast schon
    Glückstränen in die Augen getrieben, da kamen
    viele Kindheits- und Jugenderinnerungen hoch
    und vieles hatte ich bis heute noch gar nicht
    gesehen oder eben zuletzt in den 80ern in den
    bekannten Fachmagazinen.

    Ganz großes Lob für Eure Arbeit und ich bin
    sehr gespannt, was noch so an Artikeln hier
    folgen wird.

    Ich persönlich würde wahnsinnig gerne mal mehr
    über Commodore Deutschland aus “erster Hand”
    erfahren wollen. Es gibt viel Literatur über
    diese Firma, die auch und vielleicht sogar v.a.
    in Deutschland eine ganze Generation geprägt
    hat. Bisher ist “On the Edge” von Brian Bagnall
    das bisher umfangreichste, was ich zum Thema
    Commodore gefunden und gelesen habe. Aber es
    liegt in der Natur der Sache, das dort die USA
    als Markt und Sitz der Firmenzentrale im
    Vorderund steht. Winnie Forster hat das Buch ja
    aufgegriffen und ein wenig erweitert,
    allerdings leider auch nichts wirklich Neues in
    Sachen Commodore Deutschland hinzufügen können.

    Es scheint wohl schwer zu sein, dort an
    Informationen aus erster Hand zu kommen, ich
    denke, sonst gäbe es inzwischen schon mehr
    dazu. Ein ausführliches aktuelles Interview mit
    einem der ehemaligen Geschäftsführer, z.B.
    Helmut Jost oder Alwin Stumpf oder vielleicht
    mit Dr. Peter Kittel würde mich brennend
    interessieren. Die Thematik würde sicher
    mehrere Abende füllen 🙂

    Vielleicht gelingt es Euch ja, einem oder
    mehreren der ehemaligen Commodore Deutschland
    Mitarbeiter ein paar Geschichten aus dem
    “Brotkästchen” zu entlocken 🙂

    Die Sichtweise von Rainer Benda empfinde ich
    jedenfalls als deutlich zu einseitig sowie
    subjektiv geprägt und damit auch nicht wirklich
    in Gänze glaubwürdig. Da täte es gut, mal die
    “andere Seite” zu Wort kommen zu lassen.

    So, jetzt hab ich Euch aber auch genug um die
    Augen getextet.

    Viele Grüße aus München und macht weiter so,
    Eure Seite ist jetzt in meinen Favoriten. Aber
    so was von 😉

    Stephan

    0

  41. Hallo Videospielgeschichten.de, super Seite und
    echt coole Artikel. Ich als RetroMO bin da
    genau auf eurer Wellenlänge. Und wollte euch
    fragen, ob wir uns nicht gegenseitig verlinken?
    Ich habe nämlich seit kurzem auch eine “Friends
    & Partners” Seite… aber zuerst checkt
    natürlich meine Webseite http://www.retro-mo.de. Viele
    Grüße RetroMO… PS: und euren Newsletter nehme
    ich natürlich sehr gerne an 😉 PPS: achja
    aufmerksam wurde ich durch euch durch eure
    Anzeige im RETURN 8-Bit Magazin.

    0

  42. Sehr geehrte Damen und Herren,

    wir sind eine Werbeagentur und arbeiten gerade
    an einer Festschrift für unseren Kunden Setra
    Omnibusse (Daimler AG), der 2011 sein
    60jähriges Jubiläum feiert. Konzept der
    Festschrift ist es, die sechs Jahrzehnte seit
    der Firmengründung lebendig werden zu lassen.
    In allen Bereichen des Lebens: Mode, Film,
    Kunst, Technik …

    So erschien in den 70er Jahren das erste
    Videospiel Pong auf dem Atari. Wir würden gerne
    eine Abbildung Publikation abdrucken. Haben Sie
    da ein gutes JPG o. Ä. für uns?

    Für Ihre Unterstützung bei diesem Projekt wäre
    ich sehr dankbar. Bei Fragen stehe ich Ihnen
    gerne telefonisch zur Verfügung.

    0

  43. Hallo, habe Euch eben über Jens
    Brinkmann (Bundesrepublik Pong) gefunden. Da ich
    sehr an alter Videogames Werbung & Artikel
    interessiert bin, kam ich an Eurer Seite nicht
    vorbei und habe direkt hier einen Link
    plaziert:
    http://www.pong-picture-page.de
    (unter Einträgen nach Länder/Germany). Über
    einen Link Eurerseits wäre ich auch sehr
    dankbar (www.pong-picture-page.de). Meine Seite
    ist immerhin die grösste Bilderquelle für Pongs
    & Videospielkonsolen von 1972-1986 im Netz 😉
    Liebe Grüsse Adrian

    0

  44. Geile Seite über eine geile Zeit! Wird einem richtig warm ums Herz wenn man durch diese Berichte wieder in die “Goldgräberstimmung” von damals zurück versetzt wird 🙂

    Cu ameise

    0

  45. Hallo liebe Leute.

    Schöne Berichte, schöne Seite.
    MAME & Co. habe ich alles schon durch. Heute
    bin ich 43 Jahre alt und ihr könnt Euch
    ausrechnen, ich war ein Arcade Zocker erster
    Stunde. In zarter Jugend habe ich
    Altkleidersammlungen mitgemacht um hinterher
    die Knete in den Automaten Defender, Galaga,
    Time Pilot usw. zu versenken.

    Wovon ich heute träume wäre eine Spielhalle, wo
    man sich hinsetzen kann und mal wieder Gyruss,
    oder solche Spiele spielen kann.

    Gibt es sowas in Deutschland noch? Eine Stätte,
    die solche Automaten noch hat?

    Viele Grüße
    Stephan

    0

  46. Lieber Herr Eymann, lieber Herr Derlien,

    in ihrem Artikel zu Activision in der Rubrik
    Zeitgeschehen ist u.a. ein Bild einer Seite aus
    einem alten Ariolasoft-Katalog (mit Pitfall II
    usw.). Dieser hat mich sehr nostalgisch gemacht
    und ich wollte fragen, an wen ich mich wenden
    müsste, um eine reale oder elektronische
    Fassung erwerben oder einsehen zu können. Mir
    wäre aber auch mit den Eckdaten
    (Erscheinungsdatum usw.) geholfen, damit ich
    z.B. auf eBay danach suchen kann.

    In jedem Fall fielen herzlichen Dank für ihren
    exzellenten Artikel.

    Mit freundlichem Gruß

    M. Mertens

    0

  47. Erstmal hallo zusammen, ich hätte da ne Frage, wobei Ihr mir
    bestimmmt helfen könnt. Bin da auf ner Suche nach einem ganz
    bestimmten Spiel, dessen Name ich nicht mehr weiß.
    Der Inhalt des Spiels war in einem Bergwerk oder Mine Goldsäcke zu sammelm, während die Polizei mir auf den Fersen ist. Vielen Dank schon mal im vorraus !!!

    0

  48. Ich wollte mich ueber diesen weg bei dir fuer diesen
    wundervollen text bedanken. es war tatsaechlich eine reise
    in die vergangenheit fuer mich gerade beim lesen. ich freu
    mich immer wieder so mensvhen ueber solle i-seiten hier
    zu entdecken und sie in alte erinnerungen zu schwimmen.
    Ich finde es echt wieder erstaumlich wie viele menschen
    es doch gibt die genau dieses retrogefuehl von damals
    noch haben. im artikel sagst du dass du das gefuehl hast
    du waerest der letzte deiner art eventuell fuer diesesn
    retro-fabel.bin mir jetzt sicher das dem nicht so 🙂
    Wir muessen uns halt organisieren und so eine art retro
    party organisieren und alles was es an geraeten und
    musik von damals gab zusammenraufen und dann in eine
    grosse halle unterbringen und feiern bis der arzt kommt.
    Nochmals vielen dank fuer diese schoene erinnerung.

    0

  49. hallo.
    ich habe eure seite entdeckt und durchstöbert.
    wirklich einige sehr interessante storys, die
    ich noch nicht kannte.
    auch unter den links sind einige für mich neue
    seiten. da ich auch in diesem thema stecke,
    kennt man doch schon die meisten einschlägigen
    internet-adressen.
    meine frage: ich habe mit einem freund eine
    internet-seite gemacht, die euch vielleicht
    interessieren dürfte:
    http://www.consollection.de
    bitte schaut sie euch mal an! :))
    sollte euch die seite gefallen, würde ich mich
    sehr freuen, wenn ihr sie unter euren verweisen
    verlinken würdet.
    denkt ihr, das würde gehen?
    schöne grüße.

    patrick

    0

  50. Hab bei Kultboy im Forum gesehen das Du Leute suchst die mal in einem Computercamp waren. War damals in Schloß Dankern wegen einem Atari
    XL Kurs. Glaub ich war damals 13 oder 14. An sehr viel kann ich mich nicht mehr erinnern aber es war eine gute Zeit und hab da auch andere Jungs kennengelernt mit denen ich noch die nächsten Jahre danach per Post Spiele
    getauscht hab. Atari war nie so verbreitet wie der 64er und am Camp war auch toll so viele Gleichgesinnte kennenzulernen. Kann mich noch erinnern das da ein See in der Nähe war. Unterbringung war auch ok, kleinere Hütten für vier Kinder glaub ich.

    Gruß
    Thomas

    0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.