Leikki – Dein Gameskulturkalender

Lesedauer: 1 Minute

Text: Senad Palic

Die Gameskultur ist längst aus der Nerdschublade herausgefallen. Stars und Sternchen tragen Pac-Man-Shirts, Games werden verfilmt und Fußballvereine gründen E-Sport-Divisionen.

Zwischen all den News-Seiten, Blogs und YouTube-Kanälen gibt es auch ganze Events, die sich rund um die Gamingkultur drehen. Angefangen bei der großen gamescom, den unzähligen Retrobörsen, bis runter zu den kleinen Entwickler-Stammtischen. In Deutschland, der Schweiz und Österreich ist da ziemlich viel los.

Leider erfährt man gerade von diesen kleineren Events nur beiläufig oder gar nicht. Manche Events findet man in Facebook wieder, andere nur, wenn man im Bekanntenkreis darauf hingewiesen wird.

Und hier kommt Leikki ins Spiel.

Nach der Gamescom 2018 veröffentlichte Herr Kaschke seine Gedankenspiele auf YouTube.

Basierend auf dem Gedanken “Was passiert eigentlich zwischen zwei gamescoms?” und dem öffentlichen Brainstorming auf Twitter passierte Folgendes: Der Gameskulturkalender Leikki wurde ins Netz gestellt. Ein Online-Eventkalender für die Gameskultur und den ganzen Kram drumherum. Egal, wie groß oder klein ein Event ist, wir versuchen, es im Kalender abzubilden.

Da Leikki ein Projekt aus der Community für die Community ist, kann jeder Veranstalter, jede Gruppe, jede Location eigene Events eintragen. Mit Leikki wollten wir eine plattformunabhängige Möglichkeit schaffen, all die Events, die irgendwie in den Bereich Gaming fallen könnten, darzustellen. 

Obwohl Leikki.net erst seit Oktober 2018 erreichbar ist, sind bereits über 200 Events im Kalender. Wir arbeiten weiter am System, laden Euch aber trotzdem ein, mit uns weitere Events einzutragen.

So findest Du Leikki

PS: Leikki ist finnisch und bedeutet “spielen”. 😉


Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann zeige es uns!

0

Blog abonnieren

  • Bei jedem neuen Beitrag erhältst Du eine Benachrichtigung per E-Mail.
  • Zusätzlich kannst Du Dich direkt im Blog anmelden, Beiträge persönlich kommentieren und liken, sowie Dein eigenes Profil inkl. Avatar und der biografischen Angaben bearbeiten.