Philosophie & Team

Geschichten, die du sonst nirgends liest

Videospielgeschichten ist eine offene Plattform für Hobbyautoren und Journalisten. Die Webseite wurde 2009 gegründet, um es jedem Menschen, unabhängig von seiner Profession, zu ermöglichen, persönlich, authentisch und unabhängig über Videospiele zu schreiben. Dabei entstehen alle Beiträge bei Videospielgeschichten ohne Bezahlung.

Bei uns steht die Subjektivität im Vordergrund und deshalb findest du auf unserer Seite auch keine langweiligen Reviews oder aktuelle Spieletests, sondern Geschichten über Videospiele mit einer persönlichen Note. Durch eine aktive Community rund um den Blog versuchen wir außerdem, den öffentlichen Diskurs über Videospiele anzuregen.

Wofür steht Videospielgeschichten?

  • persönliche Erinnerungen zu bewahren
  • die Geschichte und Kultur der Videospiele festzuhalten
  • den Diskurs um Videospiele anzuregen und zu führen

Ich kenne euch noch gar nicht, habt ihr ein Beispiel?

Na klar! Videospielgeschichten bietet dir eine große Auswahl interessanter Themen, aber persönliche Beiträge sind bei uns das Herz des Blogs. Für einen kleinen Vorgeschmack schaust du Dir am besten unser Gemeinschaftsprojekt Mein Augenblick des Glücks in Videospielen an.

Wie kann ich mitmachen?

Gern nehmen wir neue Gastbeiträge an und bieten auch dir eine Plattform für Deine Geschichte.

Team

Gründer und Herausgeber

André Eymann © privat
André Eymann © privat

André Eymann begleiten Videospiele schon seit den 1980er Jahren. Aufgewachsen mit Arcade-Automaten wurde er bereits als Kind in fremde Galaxien entführt. Auf Heimkonsolen und Mikrocomputern erlebte er unzählige Abenteuer und lernte spielend das Programmieren. Heutzutage verliert er sich am liebsten in Action- und Adventurespielen. Dabei ist das Videospiel für ihn stets eine Metapher für soziale, wissenschaftliche und künstlerische Themen geblieben. Im Jahr 2009 hat der den Blog VIDEOSPIELGESCHICHTEN gegründet und 2020 den Podcast BLIND DATE GAMER. In diesem Interview beim Bücherstadt Kurier erfahrt ihr noch ein wenig mehr.

Korrektorat

Anabelle Stehl © privat
Anabelle Stehl © privat

Anabelle Stehl ist Buchbloggerin und beruflich im Digital Marketing tätig. Sie hat je einen Abschluss in deutscher und englischer Linguistik und lektoriert in der Regel Fiktion. Dank ihrer Leidenschaft für Videospiele schaut sie aber gerne über den Tellerrand der fiktiven Literatur hinaus und korrigiert seit 2019 die Texte auf Videospielgeschichten. Den Zugang zu den Spielen fand sie durch Pokémon, wo sie – in der absoluten Minderheit – Bisasam als Starter wählte.

Mediadaten & Banner

Wir haben bereits mehr als 350 Beiträge über Videospiele veröffentlicht. Aktuelle Mediadaten, sowie Banner unseres Blogs, findest du auf unserer Seite Mediadaten & Banner.

Bildrechte: das Aufmacherbild dieser Seite stammt von André Eymann.