SEO-Tipps für dich

SEO steht für den englischen Begriff search engine optimization, zu deutsch: Suchmaschinenoptimierung. Auch wenn es primär um gute Texte geht, solltest du auf jeden Fall deinen Beitrag hinsichtlich SEO prüfen und ergänzen. Dazu findest du am Ende jedes Beitrag den Abschnitt “Yoast SEO”, in dem du Tipps und Hinweise für SEO erhältst.

Darüber hinaus findest du hier noch weitere Tipps, die von David Engemann, einem befreundeten Blogger stammen.

Bei diesen Tipps handelt es sich um absolute Basis-Tipps der Optimierung von Texten für die Suchmaschine, damit du für deinen Artikel eventuell mehr Leser von der Suchmaschine erhältst. Natürlich sollte der Fokus niemals darauf liegen, deinen Text nur für die Suchmaschine interessant zu gestalten, in erster Linie sollte der Text natürlich dem Leser gefallen. In diesen Beispielen nehmen wir an, wir optimieren einen Text zu dem imagineren Spiel “Voodooooo”.

Keywords und aussagekräftige Beitragstitel (Headlines)

Benutze einen aussagekräftigen Beitragstitel. Je nach deinem Wissensstand kannst du hier eventuell auch ein Keyword unterbringen. Ein Keyword? Hierzu benötigst du kein großes Vorwissen, nutze eine die Autosuggest-Funktion (Vorschläge) von Google. Du kennst es sicher selbst, du gibst eine Suchphrase bei Google ein und Google gibt dir direkt passende Vorschläge – das sind Keywords. Wenn du nun also einen Text über Retro-Spiele schreibst, gibst du den Spielnamen bei Google ein. Nahmen wir an das Spiel heisst beispielsweise “Voodooooo” – Google schlägt dir anschließend beispielsweise vor: “Voodooooo Publisher”. Deine Headline könnte nun lauten: “Voodooooo – Das Erfolgspiel von XY Publisher”.

So lassen sich sehr viele Keywords erarbeiten, die du in deinem Text und in deinen Headlines verwenden kannst. Auf diesem Weg findest du auch die meistgestellten Fragen zu einem gewissen Thema, die du vielleicht direkt in deinem Text beantworten kannst.

Nutze Listen

Google mag Listen und Stichpunkte. Ich bin ebenfalls ein Freund von Listen, da ich oft nur zum Fazit eines Beitrages springe. Wenn du also beispielsweise eine Review zu einem Spiel oder einem Produkt schreibst, könntest du “Pro und Contra”-Listen oder eine Liste mit Keyfacts bereitstellen. Diese Liste gibt dem Leser oftmals sofort die Antwort, die er sucht. 

Beispiel für eine Keyfact Liste

  • Publisher: Voodooooo Games Interactive
  • Release: 01.01.1990
  • Webseite: voodooooogames.com
  • Multiplayer: 2-4 Spieler
  • Spielzeit: ~ 40 Stunden

Beispiel für eine Pro und Contra Liste

Pro

  • Tolle Grafik
  • Fesselnde Geschichte
  • Großer Skillbaum der Charaktere

Contra

  • Kampfsystem sehr komplex
  • Pay2Win-Items

Nutze Überschriften

Nicht jeder Nutzer liest einen Beitrag komplett – Im Gegenteil, dies tun die wenigsten. Die meisten Menschen lesen nur das, was sie interessiert. Um nach dieser Prämisse deinen Text zu optimieren, solltest du nach Möglichkeiten mehrere Überschriften (H2) in deinen Fließtext einbauen und diese nach Themen trennen. In unserem Beispiel schreiben wir ein Review zu Voodooooo und so könnten die Überschriften aussehen.

Erste Überschrift: Voodooooo – Das Topgame von Voodoo Interactive

Zweite Überschrift: Meine Erfahrungen mit Voodoooo

Dritte Überschrift: Tipps zum Skillen der Voodooooo-Masterclass

Vierte Überschrift: Fazit zum Hack and Slash Hit

Verweise