So bewerbe ich meinen Beitrag richtig

Jeder der schreibt, möchte auch gelesen werden. Selbst wenn du einen großartigen Text verfasst hast, nützt es nichts, wenn niemand etwas davon erfährt.

Wir von Videospielgeschichten machen über unsere Webseite und Twitter auf deinen Beitrag aufmerksam. Dennoch gibt es ein paar Punkte, mit denen du selbst etwas zur Bekanntmachung deines Beitrags beitragen kannst.

1. Informiere deine Community

Wahrscheinlich hast du Freunde oder Bekannte, die Interesse an deinem Beitrag haben könnten. Und vielleicht besitzt du Konten in den Sozialen Medien. Informiere deine Freunde via Mail, Twitter. Facebook, Instagram, YouTube, Discord, Slack, oder am besten alle Kanäle, dass dein neuer Beitrag jetzt im Internet zu lesen ist. Dies erhöht gleichzeitig die Wahrscheinlichkeit, dass dein Hinweis durch weitere User vervielfältigt wird.

2. Pinne den Beitrag in den Sozialen Medien

Viele Soziale Medien bieten die Möglichkeit einen Tweet oder Post zu “pinnen”. Damit wird der geteilte Beitrag an das eigene Profil “angeheftet” und ist somit “ganz oben” sichtbar. Dies ist ein guter Weg deinen neuen Beitrag auffindbarer für andere zu machen.

3. Kommentiere deine Kommentare

Wenn du Kommentare zu deinem Beitrag erhältst, dann reagiere darauf. KommentatorInnen sind genau wie ein AutorInnen daran interessiert, Feedback zu ihren Kommentaren zu erhalten. Besonders wenn der Kommentar ausformuliert ist, lohnt sich eine detaillierte Antwort. So wird nicht selten ein Dialog gestartet, der interessante Aspekte zu Tage fördert. Aber auch kurze Kommentare verdienen deine Rückmeldung, denn jeder Kommentar zu deinem Beitrag wurde bewusst geschrieben und bedeutet eine Wertschätzung für dich!

4. Erwähne den Beitrag in deinem Blog

Falls du einen eigenen Blog betreibst, schreibe einen kurzen Blogpost und weise auf deinen neuen Beitrag bei Videospielgeschichten hin. Dadurch informierst du automatisch deine Leser und schafft zusätzlich eine neue Referenz zu deinem Beitrag für das Google Ranking.

5. Erwähne den Beitrag in deinen Profil

Möglicherweise besitzt du eine Profilseite im Internet, auf der du von dir publizierte Beiträge auflistest. Füge deinen neuen Beitrag durch Verlinkung hinzu und informiere deine Community darüber.

6. Erwähne den Beitrag in Unterhaltungen

Wann immer es passt, solltest du auf die Existenz deinen Beitrags in Unterhaltungen aufmerksam machen. Wenn in Sozialen Medien oder Blogs über das entsprechende Thema diskutiert wird, scheue dich nicht, deinen Text als einen möglichen “Beitrag” zum Diskurs zu erwähnen. Vermeide bitte aber in jedem Fall Linkspam. Durch letzteres könnten sich Leser und Betreiber gestört fühlen.

7. Wiederhole dich

Auch wenn es vielleicht unpopulär klingt, aber ein erneuter Hinweis auf deinen Beitrag nach ein paar Tagen kann durchaus andere Leser erreichen als dein erster Hinweis. Du erhöhst damit also die Sichtbarkeit und Vervielfältigung erneut.

8. Auch ältere Beiträge berücksichtigen

Die meisten Tipps oben können auch auf ältere Beiträge von dir angewendet werden. Auf deiner Autorenseite bei Videospielgeschichten werden alle Beiträge von dir aufgelistet und wenn du ältere Blogbeiträge wieder über die hier erwähnten Möglichkeiten “ins Gespräch” bringst, erhöhst du damit auch die Wahrscheinlichkeit, dass andere Texte von dir gesehen oder gelesen werden.

Verweise