MEET AND BLOG #VSG17 am 16. September 2017 im FAMS

Mit Kommentaren von André Eymann, YesterPlay80, René Achter, Ferdi.

Jetzt wächst zusammen, was zusammen gehört: Videospielgeschichten.de (VSG) und das Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt (FAMS) präsentieren das erste Bloggertreffen im Museum! Leser, Autoren und Freunde des Retrogaming-Blogs VSG treffen auf die einmalige Arcade-Atmosphäre des FAMS. Wir stellen uns gegenseitig Projekte vor, lernen uns kennen, planen neue gemeinsame Aktionen und spielen natürlich zusammen an den Automaten des Museums.

Ein spannender und abwechslungsreicher Timetable mit Vorträgen rund ums Thema Retrogaming- und Computing wird die Besucher durch einen bunten Tag führen. Abends kann bei Chiptunes entspannt werden. Wer mag, kann im Museum übernachten und mit pixeligen Träumen durch die Nacht gleiten! Zusätzlich wird es auch ein Retrowichteln, sowie eine Arcade Highscore Jagd mit Preisen geben.

Bitte habt Verständnis dafür, dass der Platz begrenzt ist und wir deswegen irgendwann die Anmeldung schließen müssen. Solange hier kein Vermerk darüber ist, könnt Ihr Euch gerne zum ersten Meet and Blog anmelden.

Die Anmeldung ist nun (14.06.2017) geschlossen. Die Plätze sind belegt.

Wir freuen uns auf Euch

Senad Palic (FAMS)
André Eymann (VSG)

Anmeldung

Bitte schickt uns eine Mail an vsg17@flipperundarcade.de mit folgenden Infos:

  • Dein Name
  • Die URL des Blogs / Channels
  • Etwaiger Twitter Account

Weitere Informationen und den genauen Ablauf bekommst du dann per Email von uns.

Veranstaltungsort

Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt
Wilhelm-Leuschner-Str. 6
63500 Seligenstadt
http://www.flipperundarcade.de

NACHTRAG: Bericht und Bilder vom Event

Was für eine wunderbare Veranstaltung! Dank Senad Palic (@retrokram) und seinen fleissigen Helfern vom Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt ist das Bloggertreffen #vsg17 zu einem sehr interessanten und abwechslungsreichen Event geworden.

Abgesehen von der sowieso schon tollen Location, wurden vielseitige Beiträge aus der Community, eine Versteigerung und sogar ein Retrowichteln angeboten.

Übersicht der Beiträge

  • SIRIUS RISING („A classic top down space shooter with fast and straightforward gameplay, strongly inspired by Andrew Braybrook’s Uridium from the 80s.“) von @mazeon1138
  • HIBERNATED: PART 1 – THIS PLACE IS DEATH („Ein Science-Fiction Textadventure für den C64.“) von @8bit_era
  • HOMEBREWS FÜR ALTE KONSOLEN von Simon Augustin/For Amusement Only e.V.
  • VERSTEIGERUNG EINES „MANIAC MANSION C64 INKL. SD2IEC“ („Die Spende geht an die Berliner Tiertafel.“) von @8bit_era

Gegen Ende der Veranstaltung durfte sich jeder Teilnehmer ein Präsent vom “Wichteltisch” nehmen. So blieb auch Zuhause eine weitere schöne Erinnerung an diesen gemeinsamen Tag.

Ich möchte ganz herzlich bei allen Teilnehmern und natürlich den Organisatoren bedanken!

Ein paar Fotos von mir findet ihr weiter unten.

Weitere Berichte und Bilder zu #vsg17 gibt es übrigens hier:

Meet and Blog #vsg17 im Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt. (Bild: André Eymann)
Meet and Blog #vsg17 im Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt. (Bild: André Eymann)
Meet and Blog #vsg17 im Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt. (Bild: André Eymann)
Meet and Blog #vsg17 im Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt. (Bild: André Eymann)
Meet and Blog #vsg17 im Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt. (Bild: André Eymann)
Meet and Blog #vsg17 im Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt. (Bild: André Eymann)
Meet and Blog #vsg17 im Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt. (Bild: André Eymann)
Meet and Blog #vsg17 im Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt. (Bild: André Eymann)
Meet and Blog #vsg17 im Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt. (Bild: André Eymann)
Meet and Blog #vsg17 im Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt. (Bild: André Eymann)
Meet and Blog #vsg17 im Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt. (Bild: André Eymann)
Meet and Blog #vsg17 im Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt. (Bild: André Eymann)
Meet and Blog #vsg17 im Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt. (Bild: André Eymann)
Meet and Blog #vsg17 im Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt. (Bild: André Eymann)
Meet and Blog #vsg17 im Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt. (Bild: André Eymann)
Meet and Blog #vsg17 im Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt. (Bild: André Eymann)
Meet and Blog #vsg17 im Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt. (Bild: André Eymann)
Meet and Blog #vsg17 im Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt. (Bild: André Eymann)
Meet and Blog #vsg17 im Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt. (Bild: André Eymann)
Meet and Blog #vsg17 im Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt. (Bild: André Eymann)
Meet and Blog #vsg17 im Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt. (Bild: André Eymann)
Meet and Blog #vsg17 im Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt. (Bild: André Eymann)
Meet and Blog #vsg17 im Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt. (Bild: André Eymann)
Meet and Blog #vsg17 im Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt. (Bild: André Eymann)
Meet and Blog #vsg17 im Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt. (Bild: André Eymann)
Meet and Blog #vsg17 im Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt. (Bild: André Eymann)
Meet and Blog #vsg17 im Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt. (Bild: André Eymann)
Meet and Blog #vsg17 im Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt. (Bild: André Eymann)
Meet and Blog #vsg17 im Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt. (Bild: André Eymann)
Meet and Blog #vsg17 im Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt. (Bild: André Eymann)
Meet and Blog #vsg17 im Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt. (Bild: André Eymann)
Meet and Blog #vsg17 im Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt. (Bild: André Eymann)
Meet and Blog #vsg17 im Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt. (Bild: André Eymann)
Meet and Blog #vsg17 im Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt. (Bild: André Eymann)
Meet and Blog #vsg17 im Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt. (Bild: André Eymann)
Meet and Blog #vsg17 im Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt. (Bild: André Eymann)
Meet and Blog #vsg17 im Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt. (Bild: André Eymann)
Meet and Blog #vsg17 im Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt. (Bild: André Eymann)
Meet and Blog #vsg17 im Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt. (Bild: André Eymann)
Meet and Blog #vsg17 im Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt. (Bild: André Eymann)
Meet and Blog #vsg17 im Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt. (Bild: André Eymann)
Meet and Blog #vsg17 im Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt. (Bild: André Eymann)
Meet and Blog #vsg17 im Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt. (Bild: André Eymann)
Meet and Blog #vsg17 im Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt. (Bild: André Eymann)
Meet and Blog #vsg17 im Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt. (Bild: André Eymann)
Meet and Blog #vsg17 im Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt. (Bild: André Eymann)
Meet and Blog #vsg17 im Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt. (Bild: André Eymann)
Meet and Blog #vsg17 im Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt. (Bild: André Eymann)
Meet and Blog #vsg17 im Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt. (Bild: André Eymann)
Meet and Blog #vsg17 im Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt. (Bild: André Eymann)
Meet and Blog #vsg17 im Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt. (Bild: André Eymann)
Meet and Blog #vsg17 im Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt. (Bild: André Eymann)

Konto vorhanden?

Melde Dich an, um mit Deinem vorhandenen Konto zu kommentieren oder zu liken. Wenn Du noch kein Konto hast, kannst Du hier eins erstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare4

  1. Und wie ich am Daytona gefehlt habe! Und an den anderen Automaten.Und den Flippern. Und beim Wichteln. Und beim Pizzaessen. Und, und, und…. Ich weine immernoch innerlich, wenn ich Eure Fotos und Berichte durchschaue. 🙁

    Ich hätte echt liebend gerne alle persönlich kennengelernt, Senad ist bisher der einzige mit dem ich mal persönlich ein paar Worte wechseln konnte (auf der Gamescom). Ich drücke alle Daumen dass es weitere Events geben wird und ich dann ausnahmsweise mal nicht krank bin!

  2. Ich wollte auch nochmal Danke sagen, für die gelungene Veranstaltung. Obwohl ich mich eigentlich mit dem ein oder anderen etwas länger unterhalten wollte, kam ich nicht dazu und würde das auf einem nächsten Treffen nachholen. Zu groß war das Angebot an Automaten 😊… besonders Daytona hat’s mir angetan. Freue mich auf ein nächstes Treffen !

  3. Als mich meine Tochter Lara gefragt hat, wo ich hinfahre und mit wem ich mich da treffe, kam ich etwas in Erklärungsnot.

    Dazu muss man wissen, dass ich meine Tochter – als sie so etwa 13-14 Jahre alt war, und mit den sozialen Netzwerken begonnen hat – immer vor dem Internet gewarnt habe. Sie solle aufpassen! Da sind viele kranke Spinner unterwegs! Niemals eigene Bilder Posten! Niemals persönliche Daten preisgeben! Niemals mit Fremden Chatten!

    Und jetzt das. Der Dialog ging ungefähr so:

    Lara: „Was sind denn das für Leute?“
    Ich: „Das sind Blogger und Computer-Freaks“
    Lara: „Woher kennst Du die denn?“
    Ich: „Die kenne ich über Twitter und deren Blogs“
    Lara: „Habt ihr euch schon mal getroffen?“
    Ich: „Nein“
    Lara: „Kennst Du davon welche persönlich?“
    Ich: „Nein“
    Lara: „Krass, du weißt nicht mal wie die aussehen?“
    Ich: „Nein“
    Lara: „Wieso macht man das, sich mit Leuten aus dem Internet treffen?“
    Ich: „Um die kennen zu lernen“
    Lara: „Woher weißt du denn, was das für Leute sind?“
    Ich: „Naja, über Twitter und eMails und das was die halt so schreiben.“
    Lara: „Na dann, Viel Spaß?!“

    Und dann ging´s auch schon los auf die Autobahn, Richtung Seligenstadt. Ist schon kurios. Wie zu einem Klassentreffen zu fahren, ohne jemals in der Schule gewesen zu sein. Wie kann man einen Menschen nur anhand seiner Tweets sympathisch finden?

    Ankunft im FAMS kurz vor 12 Uhr. Strahlender Sonnenschein. Vor dem FAMS hatte sich ein Grüppchen um einen Stehtisch versammelt, die sich entspannt bei Kaffee und Bierchen unterhielten. Erst dachte ich, die gehören zum FAMS. Ich ging darauf zu und erkannte … erstmal nur den Stefan Vogt. Kurze Vorstellungsrunde. So sehen die also aus: André, Thilo, Jens, Sascha und René standen da.

    Ich denke, dass lässt sich gar nicht vermeiden, dass man ein bestimmtes Bild im Kopf hat. Wie die so Aussehen und wie die Ticken. Auch wenn man da noch so unvoreingenommen in das Treffen geht.

    Der Jens war tatsächlich genauso, wie ich mir ihn vorgestellt hatte. Nein, der war sogar noch symphytischer; wenn das überhaupt noch steigerungsfähig ist. Der verbreitet einfach nur gute Laune. Zusammen mit seinem ZX81 scheint dem Jens alles zu gelingen. Das Enigma-Projekt ist der Hammer. Ich weiß gar nicht mehr, wie viel Runden wir am Daytona und später mit dem Golf-GTI-Automaten gedreht haben.

    Vom Thilo wusste ich ja, dass er ziemlich groß ist –sehr groß um genau zu sein. Und ganz entspannt. So ein Netzteil für den C64 hätte ich übrigens auch gern 😉

    Den André hatte ich mir etwas größer vorgestellt. Vor dem Treffen hätte ich ihn wie folgt beschrieben: Freundlich, feinfühlig, wortgewandt, hält sich selbstlos im Hintergrund und geht Konfrontationen tunlichst aus dem Weg. Und genauso würde ich ihn auch nach dem Treffen beschreiben. Nein, noch feinfühliger sogar und er drängt sich gar nicht gerne in den Vordergrund. Sehr, sehr sympathisch.

    Mit dem Stefan hole ich irgendwas aus dem Auto. Dann zeigt er mir das Power-Supply für den C64, das der Thilo für ihn gebaut hat. Wow! Tolles Teil. Der Stefan geht auf die Menschen zu; findet sofort Anschluss, denke ich. Der verstellt sich kein bisschen und sagt, was ihm gerade durch den Kopf schießt. Gerade heraus. Langweilig wird´s mit dem Stefan bestimmt nicht.

    Vom @mazeon hatte ich kein Bild vor Augen. Der war mir aber sofort symphytisch. Seine Präsentation von Syrius Rising hat mich schwer beeindruckt. Nicht nur die Präsentation und das Spiel, sondern auch die Art und Weise wie der @mazeon die Sache angegangen ist. Sehr planvoll und strukturiert. Aber auch mit Leidenschaft, Zielstrebigkeit und einem feinen Sinn dafür, den Charme der Spieleklassiker von einst (Uridium, Xevious usw.) zu erhalten und in eine modernes, zeitgemäßes Gewand zu packen. Dabei dem Ganzen auch noch seinen eigenen Stempel aufzudrücken und sich von Rückschlägen nicht abschrecken zu lassen.

    Ich durfte Syrius Rising nach der Präsentation Probespielen. Das ist genau mein Ding. Uridium habe ich geliebt. Syrius Rising macht einen äußert professionellen Eindruck. Butterweiches, flüssiges Scrolling, tolle Animationen, bunte Partikeleffekte, die an Spiele der 80er erinnern, exakte Steuerung, sehr schön ausbalanciert, passender wuchtiger Sound und was für ein Soundtrack. Fehlt noch etwas Feintuning. Aber soviel steht fest: Ich will es haben!

    Drinnen lerne ich den Mugg vom FAMS kennen. Netter und interessanter Typ. Der Mugg hat sich den ganzen Tag um uns gekümmert. Hat auch eine sehr coole Web-Seite. http://muggothek.de/
    Überhaupt passt der Mugg gut zum VSG-Treffen und hatte bestimmt selbst auch viel Spaß mit uns. Hat ja auch die gleichen Interessen. Ganz nebenbei, ja ganz beiläufig und unauffällig hat er über 800 Fotos geschossen. Danke Mugg!

    An der Anmeldung habe ich mich mit dem @Kartodis unterhalten. Der ist so, wie er spielt. Wer schon sein Let´s Play von Anno gesehen hat, weiß, das den Frank nichts aus der Ruhe bringen kann. Er hat uns auf seinen Blog https://www.kartodis.de/ein-tag-unter-gleichgesinnten/ ein paar schöne Zeilen über das Treffen hinterlassen. Das nächste Mal bleib ruhig ein wenig länger 😉

    Dann kam die @RetroVictim aus Ostfriesland um die Ecke und die Sonne ging auf. Die Sara hat so eine herzerfrischende Art an sich, die ansteckend ist. Ihr Freund Matze durfte auch mit 😉 Der hat eine Leidenschaft für „alte“ Heimcomputer und sich zuletzt einen CPC 464 angeschafft.

    Noch bevor es losging, musste ich mal dringend, und bin anschließend – auf dem Rückweg durch die Arcade-Halle – einigen FAMS-Mitglieder begegnet. Einer hat mir erklärt, wie die ganzen Daytonas ins FAMS kamen und wie die mit einer speziellen MAME-Version vernetzt worden sind. Leider habe ich mir seinen Namen nicht gemerkt. Etwas später hat er mir seine Lieblinge gezeigt; einige Arcade´s davon gehören ihm selbst. Wenn man ihm zuhört, versteht man, was das FAMS ausmacht und was es für die Jungs bedeutet.

    Nicht zu vergessen der Simon vom FAMS. Der hat mir auch alle möglichen Arcade´s erklärt. Nein nicht das Gameplay, sondern die PCBs und wie man die repariert. Ganz ehrlich: Ich habe nix verstanden, fand es aber dennoch wirklich sehr interessant. Wir haben dann gemeinsam Tank gespielt. Bis ich zu heftig am Joystick gerüttelt habe, und das Bild eingefroren war. Kein Problem. Der Simon war ja dabei und hat´s sofort repariert.

    Den Tank-Automaten aus 1974 hat er so umgebaut, dass er auch Farbe kann. Die Erklärung habe ich … auch nicht verstanden. Was soll´s. Der Simon ist glaube ich ein Genie. Ein bisschen verrückt vielleicht, aber ein Genie.

    Es gab zwar eine Timeline, aber es ging alles völlig ungezwungen und entspannt zu. Die 200 Flipper und Arcade-Automanten boten die perfekte Abwechslung. Und zusammen spielt sich weniger allein. Was die Arcades angeht, so habe ich die meiste Zeit wohl am Daytona verbracht. Der André vermutlich am Xevious.

    Das Konzept hat mir gut gefallen. Nicht mit zu viel Programm überladen, genug Zeit um sich auszutauschen oder einfach nur um gemeinsam zu zocken.

    Den „offiziellen“ Teil hat dann der @Senad eröffnet, der uns auch durch das Programm geführt hat. Der Senad ist halt die liebenswerte Rampensau, dem nichts zu peinlich ist. Man spürt, dass beim Senad das Herz am rechten Fleck sitzt. Ich glaube auch, dass der Senad sich für uns ganz schön ins Zeug gelegt hat. Und nicht nur als letzter die Tür abgeschlossen hat. Ich hoffe der setzt sich nochmal so stark für ein VSG-Treffen im FAMS für uns ein. Danke Senad. Für Alles!

    Die Vorträge waren allesamt sehr interessant. Nach Syrius Rising hat Stefan sein Text-Adventure Hypernated für den C64 vorgestellt. Bemerkenswert, dass er das mit einem 30 Jahre alten Programm erstellt. Noch bemerkenswerter ist, dass er dabei in Kontakt mit dessen Entwickler getreten ist. Aber damit nicht genug, der Stefan entwickelt das Tool mit dem Entwickler weiter. Ich habe keinen Zweifel daran, dass Hypernated richtig gut werden wird.

    Was mir sonst noch so aufgefallen ist:

    Der @Lichtspieler und der @games_newsman haben den Frisuren-Contest gewonnen. Mit dem Gauntlet-Automaten sind wir aber noch nicht fertig @Lichtspieler!

    Die @minkitinki ist aus München angereist. Ihr Mann Max hat ja eigentlich nichts mit Videospielen am Hut, musste aber mitkommen.

    Der @Guido Frank hat die VSG mitgegründet, ist sehr bodenständig und hat viel zu erzählen. Wird Zeit für einen neuen VSG-Artikel Guido.

    Der @René macht so fantastische Rendersachen, die könnte er beim nächsten Treffen gerne mal zeigen. Und auch das Spiel Retron, auch wenn es (noch) nicht fertig ist.

    Die Jungs von @Pixelpokal sind ziemlich gut am Daytona und auch sonst sehr lässig drauf. Ein Besuch in Hannover lohnt sich bestimmt.

    Mit dem @th3italienjob macht es Spaß sich über alte Arcade-Automaten zu unterhalten. Wird Zeit für einen Besuch des RetroGames -Arcademuseum in Karlsruhe.

    Da habe ich gerade das Buch Volkscomputer zu Ende gelesen, da treffe ich den @Boris, der es ins Deutsche übersetzt hat. Cool. Grüße an Winnie.

    Der @Altraz hat´s echt drauf.

    Eine fiese Erkältung hat den @Yesterplay80 leider daran gehindert mit am Start zu sein. Sehr, sehr schade. Du hast am Daytona gefehlt. Tut mir ja Leid das zu sagen; aber das war mit 8 am Start leider richtig geil. Hast echt was verpasst, das hätte Dir gefallen.

    Überhaupt haben doch einige gefehlt.

    Schmerzlich vermisst habe ich aber auch unsere beiden charmanten Österreicher: @Retropixel und @Obiwandi. Wien ist eben doch arg weit weg. Der @Retropixel hätte uns erklären können, wie man einen „richtigen“ Flipper baut. Und wenn der @Obiwandi so redet, wie er schreibt, dann könnte ich ihm den ganzen Abend zuhören.

    Und schlussendlich müssen der @Brotkastenblog und der @Jan Beta das nächste Mal kommen. Denn eins ist ja wohl klar: Das nächste VSG-Treffen kommt bestimmt. Von mir aus gerne wieder im FAMS.

    Wir sehen uns.

    1. Ferdi, was ist das für ein unfassbarer Kommentar!

      Ich danke Dir vielmals für Deine sehr persönliche Rückmeldung. Du hast damit den Text zu den Bildern verfasst und das Erlebte und Gesehene in Worten verewigt. Der Tag wird auch für mich für immer in guter Erinnerung bleiben. Es war ein wunderbares Erlebnis euch alle zu treffen und so vieles gemeinsam zu teilen.

      Danke – für alles!

      André