Profil von Claudia Feiner

Die gebürtige Bayerin verbringt bereits ihr halbes Leben in Stuttgart. Erste digitale Berührungspunkte mit dem Amiga 500 (Giana Sisters) beim besten Kumpel in der Grundschule. Erstes journalistisches Highlight, als die PC Games den schreibmaschinlich verfassten Leserbrief der damals 12jährigen abdruckte. Aus dem Berufswunsch "Computerspieletesterin" wurde leider nichts, doch gefühlt kommt ihre jetzige Tätigkeit als Esports Community Managerin dem ganzen schon recht nah. Privat wie beruflich brennt sie für die Themen Gaming, Diversity, Networking und *guilty pleasure* female Drag Queens.
Beiträge5Kommentare36

Aktuelle Kommentare

Folgen

@ClaudFeiner
Pixelalien mit Büchern im Hintergrund und Podcast-Kopfhörer

Ich die Gamerin, die multimediale Sekundärliteraturkonsumentin

Macht eine Gamerin tatsächlich nur das Spielen selbst aus? Oder kennzeichnet sich die Leidenschaft nicht auch durch das Drumherum aus? Claudia Feiner sucht Antworten.

Weiterlesen

Macht eine Gamerin tatsächlich nur das Spielen selbst aus? Oder kennzeichnet sich die Leidenschaft nicht auch durch das Drumherum aus? Claudia Feiner sucht Antworten.

Weiterlesen

Endboss killen, geht’s auch demokratisch?

Warum gehen Videospielen nicht viel stärker auf demokratische Prozesse zum Bekämpfen von Endgegnern ein? Bei Trump hat es doch auch funktioniert.

Weiterlesen

Warum gehen Videospielen nicht viel stärker auf demokratische Prozesse zum Bekämpfen von Endgegnern ein? Bei Trump hat es doch auch funktioniert.

Weiterlesen