Okay, 2024

Von André Eymann am
Kommentiert von: André Eymann, Sven Pieloth, Haojatsu, Thekla Barck, René Achter, Michael, Alexander Strellen, Florian Auer, Ferdi
Videospielgeschichten lebt durch Unterstützung! Wenn dir unsere Beiträge gefallen, überlege doch bitte ob du unseren Blog fördern kannst. Durch deine Hilfe stellst du sicher, dass Videospielgeschichten weiterleben kann und die unabhängige Medienwelt bunt bleibt!

Das Jahr nähert sich dem Ende und es ist mal wieder Zeit für einen kleinen Blog-Rückblick. 2023 hat ein paar Weichen für Videospielgeschichten gestellt und auch neue Wege geebnet. Dabei gibt es schlussendlich – wie so oft hier – fast nur Positives zu berichten.

Blicken wir aber zunächst auf die tollen Beiträge dieses Jahres zurück. Insgesamt 54 Texte sind entstanden und die Welt entlassen worden. Das ist eine große Zahl, bedenkt man, dass die Beiträge bei VSG nicht immer nur kurz sind. Auch haben sich wieder viele Menschen gefunden, die noch nie auf dem Blog publiziert haben. Letzteres macht mich immer besonders glücklich. Stellvertretend liste ich hier mal 5 Beiträge auf, die dieses Jahr (mit-)geprägt haben:

Events

Das Jahr 2023 war (für mich) auch ein Jahr der Community-Events. Zunächst war da die großartige FAMSCON, die im Spätsommer stattfand. Meine Eindrücke könnt ihr im passenden Beitrag nachlesen, aber in Kurzform: so viele tolle Menschen, Liebe für Videospiele und spannenden Gespräche! Der Nachhall war enorm und ich bin mehr als dankbar, dass wir nach den Covid-gebeutelten Jahren, in diesem Jahr wieder uneingeschränkt zusammenkommen konnten. Fortsetzung folgt!

Im Herbst war ich dann Gast beim ersten Hörertreffen des Medienmagazins OK COOL von und mit dem liebenswerten Dom Schott. Heimspiel, weil Schanze in Hamburg (habe dort lange gelebt). Eigentlich bin ich da quer reingeschlittert, denn ursprünglich wollte ich Andreas Wanda begleiten, der aber leider kurzfristig absagen musste. So blieb ich über und hatte einen tollen Abend mit Dom, Lea und Sarah & Matthias (RBTV), sowie vielen anderen. Danke für die wunderbaren Gespräche!

Als wäre das alles noch nicht genug, konnte ich dann noch zwei Tage auf der Polaris Convention in Hamburg verbringen. Ein weiteres wundervolles Event, bei dem ich Steph und Timeras persönlich kennenlernen durfte. Die kunterbunte Polaris war auf vielen Ebenen beeindruckend und ganz sicher wird es nicht der letzte Besuch meinerseits gewesen sein. Am meisten freut es mich natürlich, eine so tolle Veranstaltung in der Heimatstadt zu haben.

Social Ade

Bereits gegen Ende 2022 hatte ich das Fediverse kennengelernt und einen Account bei Mastodon angelegt. Und nachdem der, der nicht erwähnt werden sollte, das ehemalige Twitter nun vollends gegen die Wand gefahren hatte, war diese Entscheidung rückblickend, goldrichtig.

Mehr noch: der Niedergang des blauen Vogels, dem ich übrigens viel zu verdanken habe und ohne den ich niemals so viele tolle Menschen kennengelernt hätte, hat bei mir und für VSG zu einem Dominoeffekt geführt. Die Art des Umgangs mit dem Vögelchen hat nämlich meine Abkehr vom Silodenken bzw. dem Posten von Nachrichten in ebendiesen, wie ein Katalysator beschleunigt. Mir wurde klar, wie wichtig und richtig es ist, sich nicht mehr zum Sklaven dieser Dienste zu machen.

Deshalb ist VSG nun selbst eine Instanz im Fediverse und führt dort als Blog sein eigenes Netzwerk. Jeder kann dort folgen, lesen und kommentieren. Und das beste: die Kommentare werden dank ActivityPub direkt hier ins WordPress gespiegelt, so dass der Weg für eine echte und offene Vernetzung geebnet ist. Als Nebeneffekt bin ich befreit von vielen Nachrichten, die ich nie hätte sehen oder gar lesen sollen. Es fühlt sich gut an.

15MC – die späte Videoliebe

Manchmal sitzt man so in seinem Sessel und zockt vor sich hin… bis man plötzlich etwas entdeckt, was zuvor bereits Millionen von Menschen längst praktizieren. Videos zu Spielen zu veröffentlichen. Dennoch findet man seine eigene passende Nische und ist glücklich damit. So ist gegen Ende des Jahres mein neues Format 15 Minute Crush – Persönliche Videos über Videospiele enstanden.

Eine Freundin nannte die Idee “Erzählvideos” und das trifft es im Kern. In diesem kurzen Format stelle ich euch in nur 15 Minuten Spiele vor, die mir besonders am Herz liegen. Und vielleicht überrasche ich euch damit manchmal … und vielleicht hat dieses Projekt überhaupt noch ein paar Überraschungen im Petto. Wir werden sehen…

Das war’s dann also 2023. Mach’s gut und danke für alles.

Das Wichtigste zum Schluss: ich danke euch für eure Treue, Mitwirkung und das ihr Videospielgeschichten zu dem Ort macht der er ist: eine Heimat für alle, die Videospiele und den gepflegten Austausch darüber, lieben <3

PS: wie immer freue ich mich über eure Gedanken, Feedback, Lob oder Kritik in den Kommentaren.


Veröffentlicht in: Blogintern
MichaelAlexander StrellenTobiDirk BockstegersHolger SewerinDennis Deuster

Kommentieren  (16)

Folge uns

MastodonInstagramYouTube

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kommentare (16)

  1. Ganz toll. Ich freue mich riesig für dich, VSG und jeden der hier seine Freude findet.
    2023 war bei mir sehr wechselhaft. Für 2024 bin ich allerdings wieder hoch motiviert. Interessanterweise, habe ich auch ein Videoprojekt gestartet (wir schrieben darüber). Leider aus Zeit- und Motivationsgründen bisher nur mit einem Video, jedoch bin ich davon überzeugt, dass 2024 da das ein oder andere Video dazu stoßen wird. Zusätzlich möchte ich auch gerne wieder als “Schreiberling” in Ersxheinung treten. Auf ein schönes und spannendes 2024.

    TobiAndré Eymann
  2. Ich kann definitiv bestätigen, dass Mastodon eine ganz andere Art von Umgang hat. Ebenso die Menschen angenehmer miteinander umgehen. Dadurch habe ich sogar mein Hobby ein wenig erweitert. Es wurde zwar weniger gespielt, aber dafür intensiver.

    Hoffen wir, dass es so angenehm im Jahre 2024 weitergeht.

    Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr.

    TobiAndré Eymann
  3. Ich lasse (wie wohl so viele andere) in diesen Tagen das Jahr ebenfalls ein wenig Revue passieren und kann mich allen anderen Kommentatoren nur anschließen: Danke für die tolle Arbeit und auch danke für das ermöglichen von Events wie der Famscon. (Sie war sooooo toll!)

    Ich habe Spiele und Spielkultur schon immer geliebt und geschätzt, aber in 2023 hatte ich das Gefühl, dass ich das noch mehr erleben und mit anderen teilen konnte. Ich hoffe, das wird weitergehen.

    TobiAndré EymannMichael
    1. Danke liebe Thekla für Deine Worte! Ich habe in 2023 auch wieder vermehrt festgestellt, dass das “Herausgehen” in die Öffentlichkeit und persönliche Treffen und Gespräche im Hobbyumfeld einfach durch nichts zu ersetzen sind. Zwar kommen Erstkontakte oft online, aber richtig interessant und spannend wird es oft nur durch den direkten Kontakt.

  4. Hallo André,

    auch von mir ein Dankeschön für Deine Arbeit an VSG.
    Dieses Jahr war für mich wegen Beruf etwas auf andere Sachen fixiert und das Hobby rund um alte Computer und Grafik kam leider völlig zum Stillstand. Zum Glück kann man die Artikel auch später nachholen.

    Freue mich schon auf die Artikel vom nächsten Jahr :).

    TobiAndré Eymann
  5. In 2023 hatte ich gefühlt wenig Zeit, all die wertvollen und interessanten Beiträge zu kommentieren. Lesen tue ich sie aber alle, wenn ich auch etwas “hinterherhinke” ;). Deshalb auch von meiner Seite ein Dankeschön an alle die Autoren für die Beiträge auf dieser Plattform. Und auch dir, geschätzter André, einfach nur Dankeschön <3.

    Dennis DeusterThekla BarckTobiAndré Eymann
  6. Danke André für deine Zeit die du für vsg aufbringst! Hier finden tolle Menschen zusammen und es wurden 2023 spannende Geschichten erzählt. Ein kleines Lagerfeuer mitten im Internet. Wer zuhören möchte oder selber erzählen möchte, setzt sich einfach dazu. Ich freue mich bereits auf neue Geschichten im Jahr 2024.
    Ich hab noch eine Idee für meine eigene Geschichte im Kopf. Vielleicht finde ich ja über die Feiertage Zeit und kann etwas in die Maschine tippen.

    André EymannTobi
    1. Hach, Alexander – ganz herzlichen Dank für Deine Zeilen. Ein kleines Lagerfeuer mitten im Internet ist eine wunderschöner Satz!

      Ich merke immer wieder, wie gut mir der Austausch hier mit euch tut. Die Community hier ist wirklich etwas besonderes. Der Umgang miteinander ist wahrlich eine Freude.

      Danke auch Dir für Deine Treue und dass Du ein Teil davon bist!

  7. Alles richtig gemacht lieber André! Und wenn sich das obendrein auch noch gut anfühlt, na dann erst recht.

    Die FAMSCOM war Mega, Deine „Erzählvideos“ sind große Klasse und Dein Auftritt bei OK COOL ist mir doch glatt entgangen. Das gilt es in den kommenden Tagen nachzuholen.

    Ich war in den letzten Tagen in Biarritz und bin nun für ein paar Tage in das abgelegene Bergdorf Canicosa gefahren; zum Entspannen und Durchatmen. Fühlt sich gut an.

    Ich wünsche entspannte Weihnachtstage und hoffe auf ein Wiedersehen in Seligendtadt.
    Ferdi

    TobiAndré Eymann
    1. Lieber Ferdi, danke für Deine Worte. Canicosa ist wirklich eine kleine Konstante in Deinem Leben, nicht wahr? Ich finde das toll – es ist wichtig Bestehendes zu bewahren und außerdem ist es sehr wichtig zur Ruhe zu kommen und Durchzuatmen. Ich freue mich auf unsere nächste Begegnung und wünsche Dir alles Gute bis dahin!